Die Geschichte des Harzer Sportverein e.V.

Kurz & Knapp:

  • gegründet am 10.04.1951 als Betriebssportgemeinschaft "Einheit Wernigerode"

  • am 01.10.1990 als HSV Wernigerode e.V. Neugegründet

  • 1991 verließen die Sektionen Tennis, Wintersport, Harzgebirgslauf, Fußball und Kegeln den Verein und gründeten eigenständige Vereine.

  • Mitglied des Landessportbundes Sachsen-Anhalt seit dem 08.04.1991
     

Mitglieder:

  • 1951 -   135 Mitglieder
    1961 -   260 Mitglieder
    1971 -   550 Mitglieder
    1981 - 1067 Mitglieder
    1991 -   407 Mitglieder
    2000 -   619 Mitglieder
    2001 -   587 Mitglieder
    2002 -   618 Mitglieder
    2003 -   239 Mitglieder
    2004 -   253 Mitglieder
    2005 -   253 Mitglieder
    2006 -   235 Mitglieder
    2007 -   229 Mitglieder
    2008 -   223 Mitglieder
    2009 -   229 Mitglieder
    2010 -   249 Mitglieder
    2011 -   255 Mitglieder
    2012 -   231 Mitglieder
    2014 -   229 Mitglieder
    2015 -   327 Mitglieder
    2016 -   329 Mitglieder
    2017 -   397 Mitglieder
     

1951

  • Die Betriebssportgemeinschaft „Einheit Wernigerode“ geht am 10. April aus der damaligen Sportgemeinschaft „Börde Harz“ hervor.

  • Bei der Gründung der BSG gibt es 6 Sektionen: Gymnastik, Fußball, Handball, Wintersport, Tennis und Tischtennis.
    Besondere Aufmerksamkeit galt schon in den Gründungsjahren dem Nachwuchsbereich. Das führte zu größeren Erfolgen besonders im Tennis, Radsport und im Fußball.

1952

  • Die Kegler kommen als neue Sektion dazu.

1954

  • Radsport gehört als neue Sektion dazu.

1963

  • Die Radsportler fahren in der ersten Liga der DDR und der Sportfreund Güttler gehört der Leistungsklasse I an.

1956

  • Auch die Schwimmer gehören ab jetzt dazu.

1958

  • Die Tennisspieler steigen in die DDR-Liga auf.

1964

  • Rolf-Jürgen Brunotte wird DDR Meister im Tennis.

1968

  • Volleyball kommt als weitere Sektion zum Verein.

1969

  • Eine weiter Sektion wird gebildet: Rennschlittensport.

1972

  • Den Tennisspielern gelingt der Aufstieg in die Sonderliga.

1975

  • Die Fußballer stiegen in die DDR-Liga auf.

1971-1976

  • Die gute Nachwuchsarbeit trägt Früchte. Es kommt zu zahlreichen Delegierungen in den einzelnen Sportarten zum Sportclub in Magdeburg. Allein die Schwimmer delegierten in den Jahren von 1971-1976 10 Schwimmer zum SC Magdeburg.

1978

  • Wandern wird eine weitere Sektion des Vereins.
    Sektionsleiter wird Sportfreund Herbert Pohl.
    Durch dessen Unterstützung findet der 1. Harzgebirgslauf statt.

1984

  • Gründung einer allgemeinen Sportgruppe "Ausdauerlauf", die sich später dem Harzgebirgslaufverein anschließt.

1990

  • Einige Sektionen gliedern sich aus dem Verein aus, wie Fußball, Tennis, Kegeln und der Harzgebirgslaufverein und werden selbständige Vereine. Die Sektion Rennrodeln löst sich auf.

1990

  • Namensänderung in den Harzer Sportverein Wernigerode e.V.

1993

  • Der 1. Challenge - Day findet durch die Initiative der Schwimmabteilung statt.

1999

  • Der Verein erhält durch den Landkreis Wernigerode die Anerkennung als "Freier Träger der Jugendarbeit".

2000

  • Der Verein bekommt das Zertifikat "Gesund und fit im Wasser" vom Landessportbund Sachsen-Anhalt.

2000

  • Der Landessportbund verleiht dem Verein den Titel "Kinder - und Jugendfreundlicher Verein".

2001

  • Am 10.04.2001 jährt sich die Gründung des Vereins zum 50. mal. Anlässlich dieses Jubiläums, das festlich begangen wurde,  wurden zahlreiche Wettkämpfe und Veranstaltungen durchgeführt.

2002

  • Am 31.12.02. verlässt der größte teil der Schwimmer den Vereins und gründen einen neuen Verein.

2003

  • Am 01.02.03 gründet sich die Abteilung Karate und Selbstverteidigung.

2004

  • Der Vorstand unterstützt das 2. Mountainbike - Rennen in Schierke.

2005

  • Gründung der Abteilung Mountainbike-Luchse.

2008

  • Auflösung der Abteilung Mountainbike-Luchse.

2010

  • Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte wurden 3 "sogenannte Sportfreunde" aus dem Verein ausgeschlossen.

2011

  • Am 10.04.2011 jährte sich die Gründung des Vereins zum 60. mal, anlässlich dieses Jubiläums das festlich in der Gaststätte "Zur Alten Waldmühle" begangen wurde. Auf dieser Veranstaltung wurden verdienstvolle Sportler geehrt.
    Die Blankenburger Schwimmer schlossen sich der Schwimmabteilung unseres Vereins an.
    Eine weitere Gymnastikgruppe wurde Mitglied des HSV.

2015

  • Die Abteilung Cheerleading wechselt ab dem 01.07.15 vom Wernigeröder SV zum HSV Wernigerode.